Klimaanpassung und -finanzierung im ländlichen Indien (CAFRI)

Projektkurzbeschreibung

Bezeichnung: Klimaanpassung und -finanzierung im ländlichen Indien
Auftrgageber: Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Ent-wicklung (BMZ)
Land: Indien
Politischer Träger: Ministerium für Umwelt, Wälder und Klimawandel (MoEFCC), indische Regierung, Nationalbank für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (NABARD)
Gesamtlaufzeit: 2020 bis 2022

Ausgangssituation

Die nationalen Klimaschutzbeiträge (NDCs) sind der Kern des Klimaschutzabkommens von Paris und Voraussetzung für die Erreichung der langfristigen Klimaziele. Die NDCs enthalten die Selbstverpflichtungen eines jeden Landes zur Verringerung der Treibhausgasemissionen und zur Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels. In seinen NDCs betont Indien die Notwendigkeit einer „besseren Anpassung an den Klimawandel durch verstärkte Investitionen in die Entwicklung von Sektoren und Regionen, die durch den Klimawandel besonders gefährdet sind. Dazu zählen vor allem die Sektoren Landwirtschaft, Wasserwirtschaft und Gesundheit sowie der Himalaya und die Küstenregionen.“ Der Nationale Aktionsplan zum Klimawandel (NAPCC) und der Bundesstaatliche Aktionsplan zum Klimawandel (SAPCC) sind die Leitlinien für die langfristige Klimaschutzstrategie, die zur Umsetzung der NDCs auf nationaler und bundesstaatlicher Ebene realisiert werden. Angesichts der begrenzten finanziellen Unterstützung stellte die Umsetzung des SAPCC und des NAPCC bis jetzt jedoch eine Herausforderung dar. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, die Entwicklungsprogramme verstärkt auf Klimaanpassung und Risikovorsorge auszurichten. In den vorhandenen finanziellen Anpassungskonzepten fehlen jedoch die planerischen und technischen Kapazitäten, die notwendig sind, um in den ländlichen Gebieten des Landes Klimaanpassungsmaßnahmen in den NDC-Schwerpunktsektoren umzusetzen.

Ziel

Die Umsetzung des indischen Klimaschutzbeitrags (NDC) auf dem Gebiet der Klimaanpassung ist im Hinblick auf die bedarfs- und evidenzbasierte Planung von Anpassungsinitiativen sowie die klimasensible Gestaltung von Finanzinstrumenten verbessert.

Vorgehensweise

CAFRI hat das Ziel, das Ministerium für Umwelt, Wälder und Klimawandel (MoEFCC) sowie die indische Nationalbank für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (NABARD) bei der Minderung der klimawandelbedingten Risiken zu Lasten gefährdeter Bevölkerungsgruppen und Sektoren zu unterstützen. Das Projekt zielt auch darauf ab, die für die Planung, Umsetzung und Finanzierung von Klimaanpassungsinitiativen in den Bundesstaaten Himachal Pradesh und Uttar Pradesh notwendigen Kapazitäten der verschiedenen Akteure zu entwickeln.

Die wichtigsten Handlungsfelder des Projekts im Überblick:

  • gendersensible, partizipative Anpassungsplanung und -umsetzung auf lokaler Ebene
  • Folgenabschätzung und Monitoring von anpassungsbezogenen Initiativen
  • innovative Finanzierungsquellen für Anpassungsmaßnahmen 
  • Zusammenarbeit und Koordination auf nationaler und subnationaler Ebene bei der Umsetzung des NAPCC und des SAPCC.

Die wichtigsten Outputs:

Output 1 zielt darauf ab, die Planung und das Wirkungs-Monitoring von anpassungsrelevanten Maßnahmen zu verbessern. Das Projekt beabsichtigt, geeignete Beteiligungsformate und -verfahren mit den nationalen und bundesstaatlichen Behörden zu entwickeln, um sicherzustellen, dass die vor Ort bestehenden Bedürfnisse bei der Entwicklung von Anpassungsprojekten berücksichtigt werden.

Output 2 zielt darauf ab, die laufenden Entwicklungsprogramme sowie innovative neue Finanzierungsquellen verstärkt zur Finanzierung von gendersensiblen, für die Klimaanpassung relevanten Maßnahmen zu nutzen. In diesem Zusammenhang wird das Projekt die NABARD in Bezug auf Methoden und Prozesse beraten. Die Inputs aus dem Projekt sollen bei der Entwicklung eines Instruments zur Bewertung von Klimarisiken helfen. Gemeinsam mit der NABARD und Akteuren des privaten Sektors will das Projekt Ideen entwickeln, wie private Ressourcen systematisch zur Finanzierung von Klimaanpassungsmaßnahmen mobilisiert werden können.

Output 3 zielt darauf ab, die Koordination und Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen - insbesondere staatlichen - Akteuren im Bereich der Klimaanpassung zu verbessern. Auf nationaler Ebene sind das Ministerium für Umwelt, Wälder und Klimawandel sowie die Nationalbank für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (NABARD) Partner des Projekts.

Download

Weitere Informationen